Rechtsanwälte und Bürger demonstrieren am 30.05.2015 vor dem Bundeskanzleramt gegen Totalüberwachung

Prominente Redner zu Gast / persönliches Grußwort von Edward Snowden / Motto: „Frau Merkel: Aussitzen ist Beihilfe!“

Back to top

mit “Eltern” unterwegs im S0cialp0rn!

ich bin ja selber ein Eltern-Teil. Aber irgendwie ein ganz komischer?! (Liegt vill. daran das ich “zuviel kiffe” - den in breiten Köpfen ist ja bekanntlich mehr platz zum Denken)

Heute morgen beim “RSS durchblättern” fällt mir ein TP Beitrag auf. Eltern fordern Benehmen als Pflichtschulfach. OK, Quelle ist Junges Regieren (lassen!) - Die sogenannten Hubschrauber Eltern scheinen das ja nicht zu sein die so was (angeblich) fordern. Aber das “Problem” begleitet mich schon etwas länger. Als ich in der Kita unserers Kindes den Vorschlag machte einen Edubuntu PC zu spendieren damit die Kiddys mal langsam an die Kiste heran gelassen werden können gab es als Antwort: “Die (kinder) müssen erst mal (wieder?!) Soziale Kompetenz “lernen”. Aha, da kommt mensch also als Soziales Wesen auf die Welt und bekommt das bis zur Kita locker wieder von den Eltern abtrainiert. Wie dieses Training abläuft hab ich ht. in der Ubahn mitbekommen.

Ich bin mit meinem Kind, das heute auf Grund von Abi-Prüfungen Schulfrei hat, zum Alex gefahren. In der Bahn ein Eltern Paar mit Kinderwagen. Vater liest auf dem “Smartfon” und spricht mit Muttern. Kind im Kinderwagen hat nen Papp-Schoko-geschmacksverstärker-Zuckerschock Ding. Ich lächle dem kleenen zu. Und die “Eltern” die sich lieber mit Ihrem Gadget “beschäftigen” als mit Ihrem Kind gucken mich auch noch Doof an…. Und das sind dann die “Eltern” die forden das die Schule Ihren Sozial verwahlosten Neoliberalen Charaktermasken zu (funktionierenden) “menschen” zurecht rückt.

Ich kann gar nicht so viel Kiffen wie Ihr mich ankotzt! ;)

ich mein ja nur….

Back to top

GFP: Die neue deutsche Arroganz

BERLIN/WASHINGTON/WIEN (Eigener Bericht) - Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat in Kooperation mit dem US-Militärgeheimdienst NSA massenhaft E-Mails aus Österreich sowie aus Luxemburg und der Tschechichen Republik abgefangen und gespeichert. Dies geht aus einer internen E-Mail eines für die Zusammenarbeit mit Geheimdienst und Polizei zuständigen Mitarbeiters der Deutschen Telekom AG hervor, die der österreichische Nationalratsabgeordnete Peter Pilz veröffentlicht hat. Demnach hat der BND von der Telekom schon Anfang Februar 2005 grünes Licht für den Zugriff auf eine Glasfaserleitung erhalten, über die die Internetkommunikation zwischen Luxemburg einerseits und Österreich sowie zahlreichen weiteren Staaten andererseits läuft. Damals lag die Zuständigkeit für den BND in letzter Instanz bei Kanzleramtschef Frank-Walter Steinmeier (SPD). Betroffen war laut Berichten auch Österreichs Inlandsgeheimdienst. Wer Kenntnis über dessen Kommunikation habe, wisse “fast alles über das politische Leben in dieser Republik”, urteilt Pilz. Ernsthafte Proteste der betroffenen Regierungen bleiben in der deutsch dominierten EU bisher aus. Die Bundesregierung hingegen setzt die technologische Aufrüstung des BND fort, die die deutsche Spionage letztlich “auf Augenhöhe” mit der NSA bringen soll - auch im Internet.

Also ich bin ja der Meinug das “die alle” die Fresse halten weil Sie 9/11 als NATO “Partner” erleben….

Weiterlesen bei GFP …

Back to top

Bildung: Der 8. Mai 1945: Das Ende des Nationalsozialismus und die Nachkriegsordnung in Deutschland und Europa

Diesen Themen widmet sich die Rosa-Luxemburg-Stiftung mit ihren historisch-politischen Bildungsprogramm ab April 2015. Sie möchte zum einen an den antifaschistischen Widerstand erinnern, sich zum anderen aber auch weitergehenden Fragen widmen.

RosaLux - das volle Programm!

Back to top

know your’s enemy ;)

Getting Out of the Weeds: Self-Service Big Data Integration

Back to top