Donnerstag, Mai 19, 2016

With Call-a-Spy, we bring civilians to eye level with their surveillors.

We live in a world of wonders: on one hand, we are so individualised, that we are almost disconnected from one another. On the other, we are constantly being surveilled by the very smartphones in our pockets, sharing our deepest intimacies with global institutions like the NSA, DHS or any domestic secret service of your choice, supported by Companies like Google or Samsung. But what is this one-way connection we have with our little spies in the pockets? What does it do with our collective identities, if we have no access to the people who can read our private life at any given moment?

Call-a-Spy

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.


Motto

Es gibt nur noch eine Sache, die du verstehen solltest.

Ich habe mich selbst das Nähen, das Kochen, das Klempnern
und das Schreinern gelehrt, ich kann mir sogar bei Bedarf
selbst auf die Schulter klopfen, nur damit ich niemanden um
etwas bitten muss.

Es gibt nichts, das ich von irgendjemandem brauche, außer
Liebe und Respekt, und wer mir diese beiden Sachen nicht
geben kann, hat keinen Platz in meinem Leben.”

Administration