Dienstag, Juli 28, 2015

Bähgida - geht…..

So ca. 30! mal hatte dieses “Ratrace” stattgefunden. Norwegische und Schwedische Fahnen. Und auch mal ‘ne Israelische. Alles Klassische Einwanderungsländer! - Aber OK, über das Bildungs- “Niveau” dieses Braunen Kack Haufen muss Mensch sich ja hier nicht mehr großartig auslassen. Ist ja einschlägig bekannt.

Kurz vor’m Moabiter Knast sind wir auch wieder an der Nazikneipe vorbei gekommen. Ihr müsst das Bild nicht unbedingt vergrößern. Das “Bauarbeiter-Lächeln” ist arg Unappetitlich- Wie der ganze Braune Haufen ja eh’.. moabit-kneipennazis.jpg

letzter-brauner-haufen.jpg Am Berliner Hauptbahnhof - einem Typischen “NAZIonalen Versammlungsort” (Wie wär’s demnäxt mit nem Flughafen Ihr Trottel?) stand dann ein kleines Häuflein - “Still und Starr”. Der Lauti der Gegendemo und die Sprechchöre der Antifa - aber kaum hörbare Rassisten. Mal eben ein angenehmes Gefühl im #Kaltland

Achja, “Anti-Antifa” war natürlich auch noch da fuck-the-fuckers.jpg

Die Bähgida Demo wurde dann aufgelöst, ob von der Schmiere oder den Nazis selbst weiß ich nicht. Aber via Lauti wurde dann vermeldet das die Nazis den Abbau von “Resist to Exist” - dem Punk Festival stören wollten. #LOL ;) Die 20 Nazis durften dann noch zum Alex - mit Bgleitschutz Ihrer “Uniformierten Brüder im Geiste” - Gefolgt von genügend Couragierten Menschen.

Schauen wir doch mal wie’s nächsten Montag wird. Wir kommen wieder “fickdich dOItschland!” kein Vergeben, kein Vergessen ! Den wie GFP schreibt, gibtz noch einiges zu tun!

BERLIN (Eigener Bericht) - Mit einem Brandanschlag auf eine bewohnte Flüchtlingsunterkunft, einem Sprengstoffanschlag auf das Auto eines Flüchtlingsunterstützers und der Massenbelagerung eines Flüchtlingsheims hat die jüngste Welle rassistischer Gewalt in Deutschland am Wochenende eine neue Qualität erreicht. Nur durch glückliche Umstände kam es bei den Attentaten in den vergangenen Tagen nicht zu Todesopfern. Gleichzeitig steigt die Zahl der Übergriffe auf Flüchtlingsheime dramatisch an und hat im ersten Halbjahr 2015 bereits den Stand des Gesamtjahres 2014 erreicht. Beobachter warnen seit Jahren, dass sich Initiativen gegen Flüchtlingsheime immer fester vor Ort verankern und immer mobilisierungsfähiger werden. Das politisch-mediale Establishment liefert den Kampagnen gegen Flüchtlinge, die im vergangenen Winter mit den “Pegida”-Demonstrationen erstmals Zehntausende auf die Straße bringen konnten, regelmäßig die vermeintliche Legitimation - mit rassistischen Klischees wie etwa im Rahmen der Debatte um Publikationen des SPD-Politikers Thilo Sarrazin oder mit abfälligen Äußerungen über Migranten. Letztere werden immer noch getätigt, obwohl die Gewalt gegen Flüchtlinge eskaliert.

GFP lesen….

Motto

Es gibt nur noch eine Sache, die du verstehen solltest.

Ich habe mich selbst das Nähen, das Kochen, das Klempnern
und das Schreinern gelehrt, ich kann mir sogar bei Bedarf
selbst auf die Schulter klopfen, nur damit ich niemanden um
etwas bitten muss.

Es gibt nichts, das ich von irgendjemandem brauche, außer
Liebe und Respekt, und wer mir diese beiden Sachen nicht
geben kann, hat keinen Platz in meinem Leben.”

Administration