Dienstag, Mai 19, 2015

mit “Eltern” unterwegs im S0cialp0rn!

ich bin ja selber ein Eltern-Teil. Aber irgendwie ein ganz komischer?! (Liegt vill. daran das ich “zuviel kiffe” - den in breiten Köpfen ist ja bekanntlich mehr platz zum Denken)

Heute morgen beim “RSS durchblättern” fällt mir ein TP Beitrag auf. Eltern fordern Benehmen als Pflichtschulfach. OK, Quelle ist Junges Regieren (lassen!) - Die sogenannten Hubschrauber Eltern scheinen das ja nicht zu sein die so was (angeblich) fordern. Aber das “Problem” begleitet mich schon etwas länger. Als ich in der Kita unserers Kindes den Vorschlag machte einen Edubuntu PC zu spendieren damit die Kiddys mal langsam an die Kiste heran gelassen werden können gab es als Antwort: “Die (kinder) müssen erst mal (wieder?!) Soziale Kompetenz “lernen”. Aha, da kommt mensch also als Soziales Wesen auf die Welt und bekommt das bis zur Kita locker wieder von den Eltern abtrainiert. Wie dieses Training abläuft hab ich ht. in der Ubahn mitbekommen.

Ich bin mit meinem Kind, das heute auf Grund von Abi-Prüfungen Schulfrei hat, zum Alex gefahren. In der Bahn ein Eltern Paar mit Kinderwagen. Vater liest auf dem “Smartfon” und spricht mit Muttern. Kind im Kinderwagen hat nen Papp-Schoko-geschmacksverstärker-Zuckerschock Ding. Ich lächle dem kleenen zu. Und die “Eltern” die sich lieber mit Ihrem Gadget “beschäftigen” als mit Ihrem Kind gucken mich auch noch Doof an…. Und das sind dann die “Eltern” die forden das die Schule Ihren Sozial verwahlosten Neoliberalen Charaktermasken zu (funktionierenden) “menschen” zurecht rückt.

Ich kann gar nicht so viel Kiffen wie Ihr mich ankotzt! ;)

ich mein ja nur….

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.


Motto

Es gibt nur noch eine Sache, die du verstehen solltest.

Ich habe mich selbst das Nähen, das Kochen, das Klempnern
und das Schreinern gelehrt, ich kann mir sogar bei Bedarf
selbst auf die Schulter klopfen, nur damit ich niemanden um
etwas bitten muss.

Es gibt nichts, das ich von irgendjemandem brauche, außer
Liebe und Respekt, und wer mir diese beiden Sachen nicht
geben kann, hat keinen Platz in meinem Leben.”

Administration