Mittwoch, April 27, 2016

FFII wird Propagandistisch “ausgeschlachtet” - Medienkompetenz

Aha, “Sylvia und die Flinten Uschi” (Max Uthoff) sind also für mehr Geld in die Mordmaschie… äh, “Rüstung” zu stecken ?! (Klingt ja auch viiel defensiver) Sagt Sie nicht im Beitrag, kann Mensch aber beim “flüchtigen lesen” hängenbleiben.

Sylvia Johnigk vom “Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung” mahnt einen starkten Modernisierungsbedarf an.

Zum dOItschland-Radio “Kultur” (sic) ist das?

Abrüstung = “Modernisierung” ?! Aber Danke dir Sylvia das du das “Attribution Problem in Cyber Attacks” angesprochen hast. Also “meine Kisten” sind da ja dann massiv “wichtiger” als die der Bimbeswehr ;) <6k "Angriffe" #LOL

»Militärische Intelligenz ist ein Widerspruch in sich.« Groucho Marx

Dienstag, April 26, 2016

HowTo: Rape a GNU/Linux Desktop (Application)

Xsession: X session started for michael at Di 26. Apr 14:58:04 CEST 2016
localuser:michael being added to access control list
openConnection: connect: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
cannot connect to brltty at :0
/usr/bin/x-session-manager: X server already running on display :0
xfce4-session-Message: ssh-agent is already running; starting gpg-agent without ssh support
Den ganzen Beitrag lesen »

Samstag, Februar 27, 2016

Gemeinsam gegen die NPD-Demo in Hohenschönhausen am 29.2.

Anlaufpunkte / Kundgebungen für die Gegenaktivitäten:
Mo, 29.02.2016 | 18:00 Uhr:

– Hof vom Nachbarschaftshaus (Ribnitzer Straße 1B / Hohenschönhausen)
mit einer Ausstellung zur ehemaligen „Zentralen Aufnahmestelle“ in der Gehrenseestraße und Musikgruppen

– Zingster Straße / Ribnitzer Straße (Hohenschönhausen)

– S-Bahnhof Wartenberg / Egon-Erwin-Kisch-Straße (Hohenschönhausen)

Grüner Campus Malchow - Mobivideo und Karte

Freitag, Februar 5, 2016

Lesen gegen Überwachung in Berlin (am 9.Februar)

cs0.jpeg am 09. Februar findet bei dir in der Nähe eine Lesung gegen Überwachung statt. Anlässlich des Safer Internet Day haben bundesweit viele Menschen Lesungen organisiert. Ziel ist, sich kennenzulernen und durch das Lesen von überwachungskritischen Texten ins Gespräch zu kommen. Eine prima Gelegenheit also, Leute in deiner Umgebung kennenzulernen, die sich auch für das Thema interessieren.

Geh doch einfach dort vorbei. Und bring deinen Lieblingstext zum Thema mit. wenn es passt, darfst du ihn auch vorlesen.
Weitere Infos unter Lesen gg Überwachung

19 Uhr, Reinickendorf
Piratenpartei Bürgertreff Reinickendorf, Trettachzeile 3, Berlin
(Veranstalterin: Piratenpartei Bürgertreff Reinickendorf)

19 Uhr, Kreuzberg
Sarottihöfe (Frühstücksraum), Mehringdamm 53-57, Berlin
(Veranstalter: Digitalcourage e.V.)

Falls du dich schon etwas einlesen möchtest, findest du hier einen Reader mit passenden Textpassagen.

Montag, Januar 18, 2016

Plötzlich plappern Anna und Arthur

Seit Jahren betreiben wir Server und Kommunikationsdienste für linke Gruppen, geben wir uns alle Mühe, die Server sicher zu halten, wehren wir – mit unterschiedlichen Mitteln – Anfragen von Behörden zu irgendwelchen Daten ab. Kurz: Wir versuchen im kapitalistischen Internet eine emanzipatorische Basis der Kommunikation zu bieten. Seitdem auch viele Linke Facebook „nutzen“ (oder Facebook viele Linke nutzt), sind wir jedoch verunsichert: Vielen scheint es nun nicht mehr darum zu gehen, einerseits das Internet als Ressource für linke Kämpfe zu nutzen, andererseits aber das Internet selbst als politisch umkämpftes Terrain zu verstehen und sich in diesem Kampf dazu zu verhalten. Vielmehr wird unsere politische Arbeit selbst als defizitär und anstrengend wahrgenommen. Verschlüsselte Kommunikation mit autonomen Servern scheint nicht als emanzipativ, sondern als lästig angesehen zu werden.

Den ganzen Beitrag lesen »

Motto

Es gibt nur noch eine Sache, die du verstehen solltest.

Ich habe mich selbst das Nähen, das Kochen, das Klempnern
und das Schreinern gelehrt, ich kann mir sogar bei Bedarf
selbst auf die Schulter klopfen, nur damit ich niemanden um
etwas bitten muss.

Es gibt nichts, das ich von irgendjemandem brauche, außer
Liebe und Respekt, und wer mir diese beiden Sachen nicht
geben kann, hat keinen Platz in meinem Leben.”

Administration